Die beste Weise, Fische zu beobachten, besteht darin, selber zum Fisch zu werden.
(Jacques-Yves Cousteau)

 

Jahrelange Erfahrung hat gezeigt, dass vier Dinge einen erfolgreichen Taucher auszeichnen:

  • Gute theoretische Kenntnisse Es gibt Sicherheitsregeln, die jeder Taucher beachten muss und dieses Wissen muss man erlernen.
  • Gute Fertigkeiten Einige grundsätzliche Tauchfertigkeiten muss man beherrschen, wie z.B. man sich unter Wasser bewegt oder der Umgang mit seiner Ausrüstung.
  • Gute Ausrüstung Die beste Art zu tauchen ist mit der eigenen Ausrüstung. Denn je vertrauter man mit ihr ist, desto besser taucht man.
  • Erfahrung Um ein sicherer und routinierter Taucher zu werden, sollte man so viel wie möglich tauchen. Jeder Tauchgang, jeder neue Tauchplatz und Training durch Wiederholung bringt die Erfahrung.

Am besten lernt man dies bei einem qualifizierten Tauchlehrer in einer professionellen Tauchschule. Das theoretische Wissen kann man sich mit einem professionellen Lehrsystem sogar im Selbststudium aneignen. Eine jährliche Wartung verbessert die Leistung der Ausrüstung und verringert die Wahrscheinlichkeit eines Defekts. Aus diesem Grund bin ich bei SSI Instructor geworden, “Serious diving, serious fun!” Alles weitere zur Tauchausbildung und wo ich dort zu finden bin unter: Action-Sport Salzkotten